Dieses Bild zeigt

Präzisions-Messlabor

Im Präzisions-Messlabor des IFF stehen folgende Geräte und Anlagen zur Verfügung:

+-

Das Messlabor entspricht in abgetrennten Bereichen der Messraumklasse 1 nach VDI/VDE 2627:2015 (auch nach alter Norm VDI/VDE 2627:1998 ). Die Bodenplatte des Labors ist gegen den Rest des Gebäudes schwingungsentkoppelt.

Für eine permanente, von der Klimaanlage unabhängige, Temperaturüberwachung wird das Temperaturüberwachungssystem TEMPAR der Firma Zeiss verwendet. Es ermöglicht jederzeit eine Aussage über die Temperaturverteilung in den überwachten Bereichen sowie die aktuelle Messraumklasse. TEMPAR steht dem IFF als stationäre Variante sowie als mobile Variante zur Verfügung. Mit der mobilen Einheit kann man auch außerhalb des Messraums oder bei Kunden ein definiertes Raumvolumen überwachen und klassifizieren.


Dem IFF stehen zwei 3D-Multisensor-Koordinatenmesssysteme (KMS) der Firma Werth zur Verfügung. Auf ihnen werden neben Forschungsaufgaben auch studentische Arbeiten sowie auf Anfrage Auftragsmessungen durchgeführt. Das kleinere KMS steht zeitweise außerhalb des Messraums um den Einfluss einer nicht geregelten Umgebung auf des Messergebnis zu untersuchen

Werth VideoCheck HA

Granitbasis mit feststehendem Portal; luftgelagerte Achsen; Zerodur-Maßstäbe
Messvolumen 730 x 650 x 400
MPEE = 1,5 * L / 500 µm [L in mm]  (in 1D und 2D MPE besser)
Sensoren:       10-fach Zoomoptik (0,6-10x) mit variablen Fokus (Arbeitsabstand)
                        Festoptik (10x)
                        Abstandslaser
                        schaltender Taster Renishaw TP200
                        messender Taster Renishaw SP25
                        Rauheitssensor
                        Laser-Line-Sensor


Werth ScopeCheck

Granitbasis auf Gestell; Ständerbauweise; mechanische Achs-Lagerung
Messvolumen 400 x 200 x 200
MPEE = 2,9 * L / 100 µm   [L in mm]
Sensoren:         10-fach Zoomoptik (0,6-10x) mit variablen Fokus (Arbeitsabstand)
                          Abstandslaser
                          messender Taster Renishaw SP25

 

Am IFF sind zwei Atomkraftmikroskope (AFM) der Firma Bruker (ehemals Veeco) vorhanden.
An beiden Geräten stehen die üblichen AFM-Messmethoden sowie die Rastertunnelmikroskopie zur Verfügung.

Bruker Dimension 3100
Messfläche ca. 100 x 100 [mm]


Bruker Multimode V
Messfläche ca. Ø 15 [mm]

Mit dem konfokalen Messgerät können Oberflächen optisch dreidimensional erfasst und charakterisiert werden.

Sensofar PLµ 2300
Objektive 10x bis 50x

Perthen Perthometer S8P
Perthen Formmeter F2P mit MMQ3

Dimensionelle Messtechnik

  • Auftragsmessungen mit Multisensor-Koordinatenmesssystemen
  • Prüfplanerstellung und Programmierung zum IFF kompatibler Messhardware
  • Erstellung von Prüfkonzepten und Messstrategien
  • Methoden zur Qualitätssicherung in der Fertigung
  • Temperaturklassifizierung von Räumen mittels TEMPAR

Versuchsfeldleiter

Dieses Bild zeigt Herbrig